Ottmar Hörl: Mops (unsigniert)

 Mops (unsigniert)

Dieses Objekt findet sich unter:
Skulptur, Ottmar Hörl (mit Künstler-Info)

Der Mops ist der lebendige Versuch, die Idee eines Kunstwerks. Er ist in seiner Existenz das Spiegelbild von Exzentrik, eines Charakters oder einer Lebensform, welche das unmittelbar mit dem Stichwort „Hund“ verbundene ad absurdum führt. Er ist ein Zustand, ein künstlerisches Projekt, ein Versuch. Als Lebensbegleiter verbindet sich der Mops u.a. mit Heinrich Heine, der englischen Königin Viktoria, Andy Warhol, Jackie Kennedy, Paula Abdul, Napoleon, Loriot, Rilke oder Valentino.

Die angebotenen Kunstobjekte sind aus witterungsbeständigem, bruchsicherem und giftfreiem Kunststoff im Rotationsverfahren in Deutschland gefertigt. Alle Inhaltsstoffe stammen aus Deutschland und unterliegen einer ständigen Qualitätsprüfung.

Die Figur ist in derselben Ausführung auch in einer limitierten und handsignierten Version erhältlich - außerdem in beiden Versionen in gold.

zurück

Zeitfür Kunst

0 Artikel im Warenkorb