Hans Nübold

Hans Nübold studierte 1960 bis 1964 an der Staatlichen Höheren Werkkunstschule in Schwäbisch Gmünd bei Fritz Nuss und daran anschließend von 1964 bis 1966 an der Kunstakademie in Mailand bei Marino Marini. Sein Werk umfasst zahlreiche Zeichnungen, Reliefs, Medaillen und Plastiken, wobei er sich insbesondere als Animalier den Ruf eines großen Perfektionisten erarbeitet hat. Als solcher erweist sich Nübold auch bei seinen Freiplastiken für den öffentlichen Raum und seinen sonstigen zumeist jedoch durchaus nicht immer figurativen Werken. »Tradition bindet nicht – sie macht frei!« lautete denn auch der Titel des Katalogs zu einer großen Werkausstellung Nübolds vor einigen Jahren.

Ihre Liste enthält 1 Objekte:

Zeitfür Kunst

0 Artikel im Warenkorb